KUREN & REHABILITATION EXTRA - SCHWEFELWASSER

Die Kraft des Schwefelwassers

Der gesundheitliche Nutzen von Schwefelwasser ist unbestritten. In Form von Thermalbädern entwickelt es wohltuende, schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung.

Schwefel ist ein echter Powerstoff der Natur. Im Kurzentrum Ludwigstorff ist man zu Recht stolz auf die hauseigene Quelle mit der höchsten Schwefelkon- zentration in ganz Österreich. „Mit ihren heilenden Kräften bildet diese Quelle die Basis für unsere Therapieerfolge bei Erkrankungen des Bewegungsappa- rats oder der Wirbelsäule, bei Rheuma, Osteoporose, aber auch bei Erkran- kungen der Haut wie Neurodermitis oder Psoriasis“, sagt die Ärztliche Leiterin des Kurzentrums Ludwigstorff, Dr. Monika Winter-Steinhofer.  Entspannung & HeilungWie bei allen Thermalbädern wirkt zunächst die Wärme des Wassers, und diese Wirkung wird durch den Schwefelwasserstoff zusätzlich erhöht. Die Mus- keln entspannen sich, das Bindegewebe wird besser dehnbar, Blutgefäße erwei- tern sich, Herzschlag und Stoffwechsel werden angeregt und die Durchblutung der Haut wird verstärkt. „Durch die Haut gelangt der Schwefelwasserstoff ins Blut und trägt zur Heilung bei – hemmt beispielsweise Gelenkentzündungen oder hilft, Ge- lenksknorpel wieder aufzubauen“, erklärt die Expertin. Damit sind thermale Schwe- felbäder, wie sie in Ludwigstorff nach ärztlicher Verordnung und unter therapeuti- scher Aufsicht in speziellen Wannen durchgeführt werden, bestens geeignet zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates – nicht nur bei degene- rativen Abnützungserscheinungen, sondern etwa auch bei Beschwerden nach Ver- letzungen oder Operationen.Ein uraltes HeilmittelDas zweite große Anwendungs- gebiet der medizinischen Schwefelbäder betrifft Erkrankungen der Haut. „Der in den Bädern gelöste Schwefelwasserstoff kann Körperzellen und -gewebe sehr schnell durchdringen. In der Haut beeinflusst er Abwehr- und Entzündungsvorgän- ge wie sie etwa bei Psoriasis oder Neurodermitis auftreten“, sagt Winter-Steinhofer. Schwefel wird übrigens dort, wo er in besonders starker Konzentration vorkommt, laut neuesten wissenschaftlichen Studien bei vielen Erkrankungen medizinisch ausdrücklich empfohlen. Das „gelbe Gold“ wird also nicht umsonst schon seit der Antike als Arzneimit- tel von den Menschen genutzt. Profitieren auch Sie von der heilenden Wirkung modern gestalteter Schwefelwassertherapien im Kurzentrum Ludwigstorff.

Dr. Monika Winter-Stein- hofer, Ärztliche Leiterin Kurzentrum Ludwigstorff

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 04/2016