POST AN DIE NÖ KLINIKEN

Wir sagen DANKE!

„Tausende  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemühen sich in den NÖ Kliniken tagtäglich um die anvertrauten Patientinnen und Pati- enten. Viele Menschen möchten dem Klinikpersonal dafür ihren Dank aussprechen! GESUND&LEBEN veröffentlicht in jeder Aus- gabe, was Patienten und Angehörige nach einem Klinik-Aufenthalt gerne sagen möchten. Nutzen auch Sie die Gelegenheit für Ihr ganz persönliches Danke!“

Dr. Stephan Pernkopf, LH-Stellvertreter

Aufgrund meiner wiederkehrenden Aufenthalte im Landesklinikum Mistelbach möchte ich mich auf diesem Wege nun einmal herzlich bei der Station 30 (Innere Medizin II) bedanken. Vorrangig bei OA Dr. Schwab, nicht nur für seine hervorragende ärztliche Betreuung, sondern auch für die Geduld und Zeit, die er jedem einzelnen Patienten entgegenbringt. Weiters bedanke ich mich bei DGKP Rainer Löffelmann mitsamt dem ganzen Stationspersonal für das pflegerische Engagement sowie die freundliche und humorvolle Art, uns Patienten gegenüber, durch welche ich mich jedes Mal sehr gut aufgehoben fühle. Robert Martin sen.

(v.l.) DGKP Angelika Trinkler (stv. Stationsleitung), DGKP Rainer Löffelmann (Stationsleitung) und OA Dr. Michael Schwab

Meine Familie und ich möchten uns für die hervorragende Betreuung meines Gatten, Papas und Opis im Landesklinikum Hochegg bedanken. Besonders bei OÄ Dr. Anna Kropfmüller, zu der er sehr viel Vertrauen hatte. Auch an die Pflegekräfte und das Hilfspersonal, Ärzte bis hin zum Portier – nochmals an alle recht herzlichen Dank für die hervorragende Betreuung. Er ist in seinem Wohnzimmer auf seiner geliebten Bank friedlich ohne Schmerzen von uns gegangen. C. H.


Versorgten den Patienten in Hochegg: (v.l.) DGKP Bianca Genser, OÄ Dr. Anna Kropfmüller, DGKP Cornelia Aigner, DGKP Brigitte Huber (Leitung Station A) und Anita Rosenberger (Verpflegsassistentin)

Obwohl ich große Angst vor einem Spitalsaufenthalt hatte, aber dringend eine Knie-OP brauchte, ging ich in das Universitätsklinikum Tulln. Schon bei der Aufnahme war man äußerst freundlich und das blieb den ganzen Aufenthalt lang so. Man nahm mir die Angst und behandelte mich so nett, dass ich Dank und Lob an Prim. Ass. Prof. Dr. Nikolaus Vécsei und sein ganzes Team aussprechen möchte. Auch den vielen Menschen, die man nicht sieht, aber ohne die es nicht geht, danke ich herzlich. A. Z.

(v.l.) Ass. Dr. Ramin Valipour, OA Dr. Lars Schabel, OA Dr. Johannes Fischlein, OA Dr. Georg Bezard, Prim. Assoc. Prof. Dr. Nikolaus Vécsei, OA Dr. Michael Liska, OA Dr. Alireza Arjomandi

Unsere Mutter ist nach einwöchiger, sehr guter und menschlicher Betreuung im Landesklinikum Waidhofen/Ybbs friedlich eingeschlafen. Für uns Angehörige war die Möglichkeit, sich von ihr in Ruhe verabschieden zu können, sehr wichtig. Der natürliche und doch einfühlsame Umgang des Personals mit dem Tod und uns Angehörigen ist so tröstend. Das ist nicht selbstverständlich, und daher war es uns ein großes Anliegen, dies zu schreiben. Ein großes Danke und Lob von einer Trauerfamilie. W. G.


Bis zuletzt im Einsatz: (v.l.) OA Dr. Julius Salamon, DGKP Heidrun Rohrauer (Leitung Bettenstation 4), DGKP Marlies Längauer, DGKP Erika Gerstmayr und DGKP Susanne Schnederle

Nach meiner Schulter-OP im Landesklinikum Hainburg und anschließender Reha habe ich mir vorgenommen, im Sommer den Olympischen Triathlon in Podersdorf zu bestreiten. Dank der ausgezeichneten Behandlung ist mir das trotz großer Hitze gelungen. Herzlichen Dank an alle Ärzte, Pfleger und Helfer, die dazu beigetragen haben. H. K.

Verhelfen zu Höchstleistungen: (v.l.) Departmentleiter Unfallchirurgie OA Dr. Christian Sebök, DGKP Silvia Tabora und DGKP Violetta Maas

Ich bedanke mich beim Team der Bettenstation 2 des Landesklinikums Allentsteig: Für die liebevolle Betreuung. Für jedes nette Lächeln. Jedes nette Wort und Gespräch in ruhiger Atmosphäre, die zu meiner Gesundheit beigetragen haben. Die Zeit vergeht wie im Flug und mein vierwöchiger Aufenthalt in der Reha geht dem Ende zu. Ich wünsche dem Team weiterhin Freude im Beruf und alles Liebe! M. H.


Die Station Rot in Allentsteig: (v.l.) DGKP Katharina Priemayr, DGKP Barbara Kohl, DGKP Elisabeth Hauer, Wolfgang Rogner und Pflegeassistentin Martina Schaden

E-Mail: redaktion@gesundundleben.at, Fax: 01/9611000-66. Postanschrift: GE- SUND&LEBEN, Währinger Straße 65, 1090 Wien, Stichwort: Danke-Briefe.

Die Redaktion behält sich vor, Briefe zu kürzen und bringt die Namen nur als An- fangsbuchstaben, falls Sie es nicht ausdrücklich anders wünschen.

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 03/2018