GESUND WERDEN & BLEIBEN -  DANKE

Danke sagen

GESUND&LEBEN veröffentlicht in jeder Ausgabe, was zufriedene Patienten und Angehörige nach einem Aufenthalt in einem NÖ Kli- nikum gerne öffentlich sagen möchten.

Das Team der Urologie Korneuburg: (v.l.) DGKP Sheila Diokno, DGKP Alexandra Kogler, Prim. Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Hübner, Priv.-Doz. Dr. Mesut Remzi und Dr. Peter Weibl


Ich möchte mich bei den Ärzten und dem Pflegepersonal des Landesklinikums Korneuburg bedanken, besonders bei der urologischen Ambulanz. Seit einem sehr schmerzhaften Krankenhausaufenthalt vor vielen Jahren hatte ich extreme Angstzustände, wenn ich nur an ein Spital dachte. In Korneuburg wurde ich einfühlsam behandelt und man hat mir alle Ängste genommen. Auch die Mitarbeiter beim Empfang sind sehr kompetent und die Küche war ausgezeichnet. K. P.


Im Universitätsklinikum Krems versorgten DGKP Karin Aschauer, DGKP Silvia Gausterer, OA Dr. Christoph Dadak und Stationsleitung DGKP Sibylle Wiener den Patienten aus der Steiermark.

Bei einem Besuch in Mautern habe ich mich so an der Schulter verletzt, dass ich die Unfallambulanz des Uniklinikums Krems aufsuchen musste. Da ich selbst als Anästhesiepfleger im Krankenhaus Leoben tätig bin, möchte ich meine Eindrücke schildern: Vom Röntgen über die Pflege bis zum behandelnden Assistenzarzt waren alle Mitarbeiter ausgesprochen freundlich. Ich habe mich gut betreut gefühlt. Meine Heimreise in die Steiermark konnte ich schnell wieder antreten. Vielen Dank! P. F.


(v.l.) OA Dr. Nikolaus Hütter, DGKP Manuela Scherz, DGKP Nina Pandur, Stationsleitung Silvia Blecha, Marita Schwarz, MA, DGKP Ursula Cerny und OA Dr. Markus Wallner


Vor wenigen Monaten bekam ich im Landesklinikum Neunkirchen eine neue Hüfte. Von der Aufnahme über den Stationsaufenthalt und die Operation bis hin zur späteren Therapie kann ich allen Mitarbeitern ein großes Lob aussprechen. Sie sind engagiert, freundlich, zuvorkommend und in jeder Situation um den Patienten bemüht. Als Bürger der Stadt Neunkirchen bin ich stolz und froh, eine derartige Gesundheitsvorsorge im Ort genießen zu können. H . P.


Das Palliativteam, (v.l.) DGKP Silvia Miedler, DGKP Anna-Maria Barkoczi, OÄ Dr. Christine Jetter, DGKP Melitta Lauscher und DGKP Anita Winter.

Herzlichen Dank für die liebevolle Aufnahme und Pflege meines Mannes/unseres Vaters in der Palliativstation des Landesklinikums Waidhofen/Thaya. Der Anlass des Aufenthaltes war nicht gerade schön, aber wir haben uns sehr wohl gefühlt. Mit den lieben Worten der Mitarbeiter, mit deren Herzlichkeit, Ruhe und Fürsorge haben sie uns sehr geholfen, besser mit der Situation fertig zu werden. Danke dafür! H. P. und Familie


OÄ Dr. Jonna Feyertag-Leidl, Prim. Dr. Hubert Rogenhofer und DGKP Johannes Käfer (stehend) vom Landesklinikum Waidhofen/Ybbs


Mit großen Schmerzen kam ich ins Landesklinikum Waidhofen/Ybbs. OÄ Dr. Jonna Feyertag-Leidl und Prim. Dr. Hubert Rogenhofer haben sich hervorragend um mich gekümmert. Es tut der Seele gut, wenn es solche Menschen gibt, daher möchte ich mich herzlich bei ihnen bedanken. In der Anästhesie wird einem jede Angst genommen. Danke an die Pfleger und Schwestern. Da ich öfter in diesem Spital bin, möchte ich auch Prim. Leidl und Prim. Gattermeier sowie ihren Mitarbeitern herzlich für die Betreuung danken. L. U.



Wenn auch Sie sich bedanken möchten:

E-Mail: redaktion@gesundundleben.at, Fax: 01/9611000-66,

Postanschrift: GESUND&LEBEN, Währinger Straße 65, 1090 Wien, Stichwort: Danke-Briefe. Die Redaktion behält sich vor, Briefe zu kürzen und bringt die Namen nur als Anfangsbuch- staben, falls Sie es nicht ausdrücklich anders wünschen.

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 03/2017