WEIHNACHTEN

Festlich genießen

Von Vorspeise bis Dessert ein Genuss: GESUND&LEBEN-Leserinnen und -Leser verraten ihr Lieblings-Weihnachtsrezept.

Kürbiskernkipferl


Zutaten: 250 g Vollkornmehl, 150 g Butter oder

Margarine, 80 g Zucker, 100 g fein gemahlene

Kürbiskerne, 1 Eidotter

Zubereitung: Alle Zutaten auf der Arbeitsfläch- e zu einem festen Teig verarbeiten. Eine Stunde kühl stellen. Kipferl formen und bei 180 Grad backen. Die Kipferlenden eventuell in dunkl- e Schokolade tauchen- .


Das Rezept stammt von Rosa Hörmann aus

Rabensburg- .

Foto: Katharina Gossow

Das Weihnachtsfest hat in jeder Familie seine eigene Tradition. Neben den Geschenken steht das festliche Essen im Mittel- punkt. Insbesondere an Heiligabend und den Feiertagen erwarten Familie und Gäste ein besonderes Weihnachtsmenü. GE- SUND&LEBEN wollte wissen, was in Niederösterreich auf den Tisch kommt und hat nach Lieblings-Weihnachtsrezepten ge- fragt. Viele Leserinnen – und auch einige Leser – haben in ihrer Schatzkiste gestöbert und ihr Lieblingsrezept eingeschick- t. Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Zusendungen !

Aus allen Köstlichkeiten hat eine fachkundige Jury der Initiative »Tut gut!« einige Rezepte ausgewählt: eine Vorspeise, ein- e Hauptspeise und ein Dessert – nach den »tut gut«-Kriterien: fettarme Zubereitung, regionale und saisonale Zutaten, Gemüse - oder Obstanteil muss enthalten sein. Diese Rezepte haben die Jury am meisten überzeugt: Kürbis-Maroni-Cappuccino mit r- oten Linsen und Kernölcroutons, Welsfilet aus dem Ofen und Lebkuchenpolenta mit Apfelspalten (die Rezepte finden Sie au- f den folgenden Seiten). Klingt nach einem köstlichen Weihnachtsmenü aus frischen und leichten Zutaten. Als kleines Danke- schön erhalten die Leserinnen ein »tut gut«-Package- .

Da die Auswahl ob der Fülle der tollen Rezeptideen sehr schwer fiel, veröffentlichen wir noch weitere Rezepte, die das Weih- nachtsfest bereichern können. Etwa ein Rotes Süppchen aus der Rübe, ein zartes Lammragout oder feine Kürbiskernkipfer- l. Lassen Sie sich inspirieren – machen Sie Weihnachten zu einem Fest des leichten Genusses!



Karin Schrammel

Kürbis-Maroni-

Cappuccino mit roten Linsen und Kernölcrou- tons


Zutaten (4 Portionen): 500 g Hokkaido-Kürbis (in Würfel geschnitten), 1 große Zwiebel (gehackt), 2 Äpfel (in Würfel geschnitten), 150 g Maroni (ge- kocht), 750 ml Gemüsesuppe, 100 g rote Linsen (gekocht), 2 EL Kürbiskernöl ,

2 Scheiben Schwarzbrot, 200 ml Milch, Salz, Pfef- fer, Muskatnuss, Kurkuma

Zubereitung: Zwiebel in etwas Butte- r

anrösten, Kürbis- und Apfelwürfel kurz

mitrösten, Maroni hinzufügen, mit Gemüsesuppe aufgießen und leicht kochen lassen, bis der Kür- bis gar ist. Anschließend pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Kurkuma abschmecken und die roten Linsen beigeben. Schwarzbrotwür- fel kurz in einer beschichteten Pfanne anrösten, anschließend mit Kürbiskernöl beträufeln. Milch aufschäumen und etwa die Hälfte davon in die Suppe einrühren. Die Suppe in Tassen füllen, et- was Milchschaum daraufsetzen und mit den Kür- biskernöl-Croutons bestreuen.

Das Rezept stammt von Karin Rimak aus Wilfleinsdorf.

Welsfilet aus dem Ofen


Zutaten (4 Portionen): 4 Welsfilets

(à ca. 300 g), 2 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, Zitro- nensaft,  200 g Mehl, 1 EL Paprika, Salz, Pfeffer; Garnitur: Butter, 4 Äpfel, 4 mittelgroße Zwiebeln

Zubereitung: Eine Pfanne mit Butter

bestreichen, die Welsfilets salzen, pfeffern und mit Knoblauch einreiben. Mehl mit Paprika vermischen und die Welsfilets darin beidseitig wenden. Die Zwiebel in Ringe schneiden und die gebutterte Pfanne damit auslegen. Den Wels daraufgeben und im Rohr bei 200 Grad circa 25 min braten. Wäh- renddessen ein paar Mal mit etwas flüssiger Butter übergießen. Für die Garnitur Apfel- und Zwiebel- scheiben in Butter anbraten- .


»tut gut«-Empfehlung: Als Beilage eignen sich Pastinaken- Erdäpfel-Püree und Wintersalat.

Pastinaken-Erdäpfel-Püree: 1 kg mehlige Erdäpfel, 500 g Pasti- naken, 50 g Butter, 1 Schuss Milch, 1 Prise geriebene Muskat- nuss, Salz, Pfeffer Pastinaken und Erdäpfel schälen, würfeln und in kochendem Salzwasser etwa 15 min garen. Abseihen, Butter und Milch beigeben und gut durchmischen. Mit dem Erd- äpfelstampfer oder Pürierstab zu einem Püree verarbeiten und mit Gewürzen abschmecken- .


Wintersalat: 100 g gemischter Wintersalat wie Endivie, Rucola, 5 EL dunkler Balsamico-Essig oder Apfel-Balsam-Essig, 1 TL Senf, 3 EL Rapsöl oder Leinöl Salatblätter waschen und gut ab- tropfen lassen (ev. in mundgerechte Stücke zupfen). Den Salat mit Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer marinieren und auf Tellern anrichten.

Das Rezept stammt von Annemarie Wagnsonner aus Langenlois.

Lammragout


Zutaten (4 Portionen): 60 dag ausgelöste Lammschulter,

25 dag Erdäpfel, 40 dag Kohl, 20 dag Karot- ten, 20 dag Sellerie, 1/2 Karfiol, ca. 1 l Was- ser, Salz, Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Petersi- lie, Kren

Zubereitung: Lammfleisch in Würfel schneiden und in heißem Wasser mit Pfefferkörnern, Salz und Lorbeerblatt zum Kochen bringen. Wenn das Fleisch halbweich ist, geputzte und in Würfel geschnittene Karotten und Sellerie bei- geben. Nach 10 min den geschnittenen Kohl und geschälte halbierte Erdäpfel zum Ragout geben, als Letztes den in Röschen geteilten Karfiol. Das Ganze mit so wenig Wasser wie möglich weichdünsten. Zum Schluss mit Peter- silie und Kren bestreuen.


Das Rezept stammt von Monika Holczinger aus Stockerau.

Das Rezept

stammt von Anna Haunschmid aus

Zeillern.

Eine fachkundige Jury der Initiative »Tut gut!« hat die Sie- gerinnen-Rezepte ausgewählt: (v.l.) Sandra Pfeffer, BSc (Programmleiterin »tut gut«-Wirt), Mag. Christian Pau- mann, MSc, BSc (Programmleiter »tut gut«-Schritteweg) und Mag. Irene Öllinger (Programmleiterin »Vitalküche«).

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 12/2018