ZAHNGESUNDHEIT & SELBSTHILFE

Richtige Pflege der Zahnbürste

-Jedes Kind soll seine eigene Zahnbürste benutzen.

Vor dem Zähneputzen: unbedingt Händewaschen und die Zahnbürste kurz abspülen.

-Nach dem Zähneputzen: Die Zahnbürste so lange unter hei- ßes fließendes Wasser halten, bis alle Essens- und Zahnpas- tareste entfernt sind.

-Mit den Fingern nur dann nachhelfen, wenn zwischen den Borsten noch Speisereste sichtbar sind. Danach die Zahn- bürste gut ausschütteln, damit sie nicht zu feucht ist.

-Den Becher auswaschen und mit einem sauberen Tuch ab- trocknen – besonders innen, damit kein Schimmel entstehen kann. Gelegentlich vorhandene Kalkreste mit Essigwasser entfernen.

-Die Zahnbürste so in den Becher stellen, dass der Kopf her- ausschaut und die Borsten gut trocknen können. Die Zahn- bürste soll dabei nicht an der Wand oder anderen Zahnbürs- ten/Gegenständen anstehen, da sonst Ansteckungsgefahr besteht.

-Die Bürste regelmäßig, spätestens nach drei Monaten, aus- tauschen. Ist die Bürste abgenutzt oder war das Kind krank, dann schon früher.

Informationen: www.apollonia2020.at,

www.noetutgut.at

Selbsthilfe- gruppe bei Borreliose

- St. Pölten

Borreliose & Autoimmunerkrankungen

Kontakt: Rudolf Buchinger,

Tel.: 0676/87831117,

erfolgsbuch@aon.at,

www.shg-borreliose.at

Gruppentreffen: Termine entnehmen Sie bitte

der Homepage


Informationen:

Dachverband der NÖ Selbsthilfegruppen,

Tel.: 02742/22644, www.selbsthilfenoe.at

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 11/2017