IM GESPRÄCH

Foto: Tom Storyteller GmbH

„Spielen ist die

höchste Form der Lebensfreude“

Seit mehr als 25 Jahren stehen sie im Mittelpunkt seiner Bücher: die Kinder. Als erfolgreichster Kinder- und Jugendbuchautor Österreichs weiß Thomas Brezina um ihre Bedürfnisse und Wünsche und sagt, worauf wir alle achten können.

Ein gesundes Aufwachsen bedeutet für mich ...

eine Mischung aus Geborgenheit, gesundem Essen, das schmeckt, Bewegung, die Spaß macht, und Neu- gier, die immer wieder angestachelt wird. Es ist die Aufgabe der Erwachsenen, Lust auf gesundes Essen zu machen und auf Bewegung, die dem Kind Freude bereitet.


In einer erfüllten Kindheit ist es wichtig, dass ...

das Kind die Gelegenheit hat, möglichst viele Erfahrungen zu machen. Es soll entdecken, wie viele wunderbare Dinge diese Welt zu bie- ten hat.


Erziehung bedeutet für mich ...

die Spielregeln des Zusammenlebens zu erlernen.


Jedes Kind sollte das Recht haben, dass ...

es als eigenständiger Mensch mit seinen eigenen Bedürfnissen und Wünschen wahrgenommen wird und nicht als kleiner Erwachsener oder Auszubildender gesehen wird.


Spielen ist für Kinder wichtig, weil ...

es die höchste Form der Lebensfreude ist – die wir uns als Erwachsener unbedingt erhalten müssen.


Kinder fördern bedeutet ...

ihre Interessen und Stärken zu bestärken, die Kinder aber nicht mit zehn ver- schiedenen Kursen zu stressen.


Jegliche Form der Gewalt an Kindern ...

ist absolut abzulehnen und muss immer Folgen für die Täter haben.


Freiräume in der Kindheit sind wichtig, weil ...

Kinder viel Platz und viel Zeit zum Wachsen und Entwickeln brauchen.


Ich begeistere Kinder gerne mit meinen Büchern, weil ...

ich der Überzeugung bin, dass lesen ein Abenteuer sein kann. Und das funktio- niert nach wie vor, auch im digitalen Zeitalter.


Kommunikation auf Augenhöhe ist wichtig, weil ...

es den Respekt ausdrückt, der jedem Kind gebührt.


Gesundheit für Kinder bedeutet ...

genügend Raum und genügend Zeit für die Kinder zu haben. Das gemeinsame Erleben ist wichtig. Kinder brauchen Zeit, um spielen und die Natur in ihrer gan- zen Vielfalt und Schönheit samt Tierwelt entdecken zu können. Und die gemein- same Zeit sollte vor allem Qualitätszeit sein – Qualität geht da vor Quantität.


Daniela Rittmannsberger

Zur Person


Thomas Brezina wurde 1963 in Wien geboren. Während seiner Schulzeit begann er, Geschichten für das Fern- sehen zu verfassen. Für seine Drehbü- cher zur Puppen-Fernsehserie „Tim, Tom und Dominik“ erhielt der Autor den Großen Österreichischen Jugend- preis. Die Puppen blieben Teil seines Lebens: Brezina spielte den Zauberer Tintifax unter Arminio Rothstein (bes- ser bekannt als Clown Habakuk).

Nach Jahren als Regisseur, Redakteur und Moderator für das Kinderpro- gramm des ORF schrieb Brezina ab 1990 seine Kinderbuchserie „Die Kni- ckerbockerbande“. Es folgten weitere Buchserien wie „Ein Fall für dich und das Tiger-Team“, „Sieben Pfoten für Penny“ oder „Tom Turbo“, der zu einer interaktiven Fernsehserie wurde.

Heute schreibt der 54-Jährige weiter an Kinderbüchern und ist seit 2008 für das Kinderprogramm „okidoki“ im ORF verantwortlich. Sein neuestes Buch er- reichte im Herbst in kürzester Zeit die Bestsellerlisten: „Alte Geister ruhen unsanft“, die Fortsetzung der Knicker- bockerbande, ist sein erstes Werk für Erwachsene. Thomas Brezina lebt in Wien und London und engagiert sich für benachteiligte Kinder.

BUCHTIPP

„Knickerbocker4immer – Alte Geis- ter ruhen unsanft“ ist die Fortset- zung der beliebten Kinderbuchserie „Die Knickerbockerbande“: Die uner- schrockenen Freunde Axel, Lilo, Pop- pi und Dominik sind erwachsen ge- worden und gehen seit einem Streit getrennte Wege. Eines Tages aber flattert eine Einladung zu einem Tref- fen der ehemaligen Knickerbocker- bande ins Haus. Der Treffpunkt: Ca- non Island – die Insel des Schre- ckens. Dort wartet man bereits unge- duldig auf die vier – denn nicht nur dieses Treffen wurde geplant, son- dern auch der große Streit vor vielen Jahren.

ISBN-13 978-3-7110-0161-0

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 12/2017