ZAHNGESUNDHEIT & SELBSTHILFE

Getränke

für Kleinkinder

Regelmäßiges Trinken ist für Kleinkinder sehr wichtig. Leitungs- wasser, mildes Mineralwasser und ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees sind geeignete Durstlöscher. Gesüßte Getränke wie Limonaden liefern viel Zucker und zugleich Säure, die die Zähne schädigen kann. Verstärkt wird dieser Effekt noch durch Dauernuckeln von süßen Getränken aus Saugerfläschchen: Durch den ständigen Kontakt werden die Milchzähne großflä- chig entmineralisiert und sind dadurch stark kariesanfällig. Vor allem in der Nacht oder zum Einschlafen kann ständiges Nu- ckeln die Zähne sehr schädigen, da nachts die schützende Speichelbildung stark herabgesetzt ist. Kinder lernen das selbstständige Trinken aus einem Becher bereits ab dem zwei- ten Lebensjahr – fördern Sie dies von Anfang an und motivie- ren Sie Ihr Kind dazu.

Informationen: www.apollonia2020.at,

www.noetutgut.at

FOTO: fotolia/ BillionPhotos.com

Selbsthilfe- gruppe bei Blasen- erkrankung

Interstitielle Cystitis (Schmerzhaftes Blasensyndrom)


-  St. Pölten

Kontakt: Barbara Blauensteiner, Tel: 0676/4122733,

blauensteiner@chronischkrank.at, Susanne Melchus,

Tel.: 0676/9362765, www.ica-austria.at

Gruppentreffen: auf Anfrage. Universitätsklinikum

St. Pölten, Propst-Führer-Straße 4, Haus B, 1. Stock,

Raum 1–3. OG


Informationen:

Dachverband der NÖ Selbsthilfegruppen,

Tel.: 02742/22644, www.selbsthilfenoe.at

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 10/2017