GESUNDHEIT IN NÖ - KLINIKEN

Bauteile fertiggestellt

In der neuen Radiologie: (v.l.) Leitender Radiologie- technologe Gerfried Müller, Regionalmanager DI Jürgen Tiefenbacher, Ärztlicher Di- rektor Prim. Univ.-Doz. Dr. Otto Traindl, Landesrat Mag. Karl Wilfing sowie Ärztlicher Direktor-Stellvertreter Prim. Dr. Wolfgang Pichler, MAS (Leiter des Radiologie-Insti- tuts)

Das Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf wird zum modernsten Klinikum der Region aus- und umgebaut. Mit der Inbetriebnahme des Hauses B und der Radiologie sind nun alle für die Patientinnen und Patienten wichtigen Bauteile fertiggestellt. Im Haus B sind die HNO, die Augenabteilung, die Unfallchirurgie, Orthopädie, Urologie, die Interdisziplinäre Aufnah- mestation sowie die Radiologie und auch die Notfallversorgung (Schockraum, Notfallvor- fahrt) untergebracht. Insgesamt mehr als 220 Mio. Euro investiert das Land Niederöster- reich in den Zu- und Umbau.

Ein Teil des Teams mit dem ersten RNS-Patien- ten Engelbert Leutner und seiner Schwiegertoch- ter. (v.l.) Hinten stehend: Pflegehelferin Heidrun Deurezbacher, DGKP Sarah Berger, DGKP Moni- ka Fallmann, OA Dr. Gerold Hartmann, MSc, DGKP Bettina Hörmer, DGKP Waltraud Leicht- fried, Pflegeleitung DGKP Friederike Röska, Be- reichsleitung DGKP Alfred

Kaltenbrunner

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 01+02/2017