NATUR

Haus der Wildnis

Ein großes Spendenprojekt lässt das Besucherzentrum zum großartigen Wildnisgebiet Dürrenstein Wirklichkeit werden – machen Sie mit!

Das einzige Wildnisgebiet Dürrenstein wurde 2017 von der UNESCO zum ersten Weltnaturerbe Österreichs erklärt. Es liegt im südlichen Teil des Bezirkes Scheibbs, nahe des Ötschers und an der Grenze zur Steiermark. Dieses einmalige Schutzgebiet steht damit in einer Reihe mit dem Grand Canyon, dem Yellowstone Nationalpark oder den Dolomiten. Mehr als 400 Hektar der Waldflächen des Schutzgebietes sind seit der letzten Eiszeit vom Menschen forstlich noch nie genutzt worden und bilden daher den

größten Urwald-Rest in Österreich. Das Wildnisgebiet Dürrenstein mit einer Gesamtgröße von 3.500 Hektar dient als wichtiger Baustein dafür, seltene Ökosysteme mit ihren Tier-, Pflanzen- und Pilzarten dauerhaft für die Nachwelt zu sichern.


Gemeinsam aufbauen

Um dieser hohen Auszeichnung eines UNESCO-Weltnaturerbes gerecht zu werden, hat sich das Land Niederösterreich ent- schlossen, gemeinsam mit privaten Unterstützern ein Weltnaturerbe-Zentrum zu errichten, das „Haus der Wildnis“. Da es sich dabei um ein Projekt im Dienste aller Menschen handelt, ist auch seine Planung, Finanzierung und Errichtung als Gemein- schaftsprojekt konzipiert. Privatpersonen und private Firmen sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Und damit zu dokumentieren, dass wir uns alle unserer Verantwortung für Natur und Gesellschaft bewusst sind. Der Ehrenpräsident des Umweltdachverban- des und Präsident des Kuratoriums Wald, Dr. Gerhard Heilingbrunner, koordiniert die Mitarbeit von Firmen und Promis für die Errichtung des Besucherzentrums. Sein Aufruf: „Beteiligen Sie sich! Jeder Baustein zählt. Spenden Sie einfach einen Betrag für dieses Projekt. Auch Firmen können spenden – Geld oder Sachspenden.“


Für die Bauphase sind bis zu zwei Jahre eingeplant. Das Gebäude mit 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche soll in Holz- bauweise und mit Materialien wie etwa Naturstein errichtet werden. Zahlreiche Privatpersonen und Firmen haben sich bereits in den Dienst dieser Sache gestellt. Große Fortschritte wurden schon gemacht. „Wir sind noch nicht am Ziel“, sagt der ehrenamtli- che Wald-Aktivist. „Wir suchen weiterhin Privatpersonen, die einen finanziellen Beitrag leisten, und Firmen, die sich aktiv und in Form von Spenden an der Realisierung unseres Weltnaturerbe-Zentrums „Haus der Wildnis“ beteiligen wollen und werden.

Informationen: office@wildnisgebiet.at,  Tel.: 07482/432 03, www.haus-der-wildnis.at

Spendenkonto: AT15 3293 9000 0051 8530


SPENDENPAKET PRIVATPERSONEN

Ab einem Betrag von 50 Euro erhalten Sie auf Wunsch ein Einzelspenderpaket bestehend aus:

-Eine Eintrittskarte für das Haus der Wildnis

-Ein symbolischer Quadratmeter Wildnis, in Form eines Ein-Quadratmeter-Posters mit Beschreibung der schönsten Wande- rungen rund ums Wildnisgebiet

-Eintrag auf der Onlineplattform www.hausderwildnis.at

-Dankschreiben von LH Johanna Mikl-Leitner und LH-Stv. Stephan Pernkopf

-Offizielle Urkunde mit Ernennung zum UNESCO Weltnaturerbe-UNTERSTÜTZER


SPENDENPAKET FAMILIEN

Für 120 Euro erhalten Sie auf Wunsch ein Familienpaket bestehend aus:

-Eintrittskarten für zwei Erwachsene und zwei Kinder für das Haus der Wildnis

-Ein symbolischer Quadratmeter Wildnis, in Form eines Ein-Quadratmeter-Posters mit Beschreibung der schönsten Wande- rungen rund ums Wildnisgebiet

-Eintrag auf der Onlineplattform www.hausderwildnis.at

-Dankschreiben von LH Johanna Mikl-Leitner und LH-Stv. Stephan Pernkopf

-Offizielle Urkunde mit Ernennung zum UNESCO Weltnaturerbe-UNTERSTÜTZER


Weitere Spendenpakete, auch für Großspender und Firmen, finden Sie auf der Homepage www.haus-der-wildnis.at. Dort finden Sie auch das „Haus der Wildnis“-Magazin mit vielen spannenden Beiträgen zu den Besonderheiten des Weltnaturerbes als pdf zum Downloaden.

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 07+08/2019