SPORT

FotoS: GEPA Pictures-ÖOC, Benni Schön, A. Felten

Powerfrauen von morgen

Die Hoffnungen der Zukunft ruhen auf Lena Pressler, die im Vorjahr Bronze bei der U18-EM in Ungarn gewann.

Die jungen Mädchen sind mit voller Begeisterung beim Training mit den Topstars dabei.

Sportunterricht der ganz besonderen Art –

Niederösterreichs Olympiaheldinnen bringen jungen Mädchen die Faszination Leichtathletik näher. NÖ Schulen können sich für das Projekt „Athletic Girls“ bewerben.

Nur ein Drittel unserer Mädchen bewegt sich genug: Laut dem Kinder- und Jugendsportbericht 2017 erfüllen lediglich 36 Prozent aller Schülerinnen zwischen zehn und 18 Jahren die Empfehlung von sieben Stunden Sport pro Woche. Dabei ist es besonders in diesen fordernden Lebensjahren wichtig, den Körper zu trainieren. Da sind neue Konzepte gefragt, um das Interesse zu wecken und den jungen Frauen mit passenden Angeboten verschiedene Sportarten schmackhaft zu machen.

Die Union St. Pölten gibt in der österreichischen Leichtathletik den Ton an. Die Damen aus der niederösterreichischen Landes- hauptstadt sorgen auch international regelmäßig für großes Aufsehen. Wie Hürdensprinterin Beate Schrott: Mit dem Leistungs- sport beginnt sie erst mit 15, ihr großes Talent erkennt Obmann Gottfried Lammerhuber auf Anhieb. Höhepunkte: Bronze bei der Europameisterschaft 2012 in Helsinki über 100 Meter Hürden, Finaleinzug bei den Olympischen Spielen in London.

Seit 2015 startet Topathletin Ivona Dadic für die Union St. Pölten und hat sich seither zum Aushängeschild der Leichtathletik etabliert. Im März 2018 krönte sich Dadic bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Birmingham zur Vizeweltmeisterin im Fünfkampf und schrieb damit österreichische Sportgeschichte. Mit Lena Pressler aus St. Veit/Gölsen trainiert ein ganz großes Talent für die Zukunft in St. Pölten: Im Vorjahr sorgt sie als 17-Jährige bei der U18-EM in Ungarn für eine Sensation – neuer österreichischer U18-Rekord und die Bronzemedaille beim Hürdenlauf über 400 Meter. Als Trainerin steht ihr mit Viola Kleiser eine langjährige Leistungssportlerin zur Seite. Seit 2018 ist die Sprinterin auch Landeskoordinatorin im NÖ Leichtathletikverband. Damit mehr weibliche Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren die Bewegungsempfehlung von sieben Stunden Sport pro Woche erfül- len, gibt es nun eine Kooperation vom NÖ Leichtathletikverband und Sportland Niederösterreich: das Projekt „Athletic Girls“.


Willkommene Abwechslung

Die Medaillengewinnerinnen Beate Schrott und Ivona Dadic besuchen gemeinsam mit den erfolgreichen Leichtathletinnen Viola Kleiser und Jennifer Wenth Schulen, um mit den

Mädchen der dritten und vierten Klasse (7. und 8. Schulstufe) im Sportunterricht ein Schnuppertraining abzuhalten. Spielerisch vermitteln sie die Leichtathletik-Techniken in den Bewegungsgrundformen Laufen, Springen und Werfen.

Unter dem Motto „Girls only“ bringt die aktive Doppelstunde Abwechslung und Spaß in den Turnunterricht. Dabei gewinnen die Schülerinnen Einblick in das Leben und das Training einer professionellen Leichtathletin. Außerdem bekommen sie eine kosten- lose Jahresmitgliedschaft in einem niederösterreichischen Leichtathletikverein ihrer Wahl.


Mädchen für Sportvereine begeistern

Im letzten Schuljahr besuchten die Spitzenathletinnen 30 Schulen und arbeiteten mit über 1.000 Mädchen. Auch heuer können sich wieder Schulen aus ganz Niederösterreich für ein Profitraining bewerben. Ziel ist, dass möglichst viele Mädchen in einem Sportverein aktiv werden. Die Zahl der jungen Frauen, die außerhalb des verpflichtenden Sportunterrichts in den Schulen Leichtathletik betreiben, liegt bei gerade einmal einem Prozent. Das Ziel: Künftig sollen es fünf Prozent werden. Was bei den großen Vorbildern und dem Spaß im Training durchaus realistisch ist.


Werner Schrittwieser

Topstars als Trainerinnen


Beate Schrott

Alter: 31 Jahre

Disziplin: 100-Meter-Hürdenlauf

Größte Erfolge: Bronze EM 2012, Teilnahme

Olympische Spiele 2012 und 2016


Ivona Dadic

Alter: 25 Jahre

Disziplin: Fünfkampf, Siebenkampf

Größte Erfolge: Silber Hallen-WM 2018 Fünf- kampf, Silber Hallen-EM 2017 Fünfkampf, Bronze EM 2016 Siebenkampf, Bronze U23-EM 2015 Sie- benkampf, Teilnahme Olympische Spiele 2012 und 2016


Viola Kleiser

Alter: 28 Jahre

Disziplin: 60-Meter, 100-Meter, 200-Meter, 2er- Bob

Größte Erfolge: Gold Team-EM 2017 100m, Platz 15 Europarangliste 2018, Teilnahme Olympische Winterspiele 2014 Damen 2er-Bob

Ausbildungsleiterin Sportleistungszentrum St. Pölten, Landeskoordinatorin NÖ Leichtathletikverband


Jennifer Wenth

Alter: 28 Jahre

Disziplin: 5.000 Meter

Größte Erfolge: Teilnahme Olympische Spiele 2016,

9. Platz Hallen-EM 2015 3.000 Meter, 15. Platz EM 2015 5.000 Meter, 6. Platz Universade 2015 5.000 Meter, 11. Platz EM 2014 5.000 Meter

erschienen in GESUND & LEBEN IN NIEDERÖSTERREICH 09/2019