UMFASSEND & KOMPETENT

Die NÖ Pflegehotline unterstützt bei allen Themen rund um Pflege und Betreuung.

Die Corona-Pandemie hat uns einiges abverlangt. Es gab viele Fragen, Ängste und Un- sicherheiten rund um das Thema Pflege und 24-Stunden-Betreuung. Wie sind die Ein- und Ausreisebestimmungen? Dürfen Betreuungskräfte aus den Nachbarländern einrei- sen? Falls nein, wer betreut dann meinen Vater, meine Oma etc.? Wie lauten die aktuel- len Quarantäneregeln? Gibt es Covid-19-Testungen für ausländische Betreuungskräfte?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NÖ Pflegehotline waren mit unzähligen Anfra- gen konfrontiert. Zu Beginn der Pandemie kam es zu einer massiven Steigerung der tele- fonischen Anfragen und Beratung um über 400 Prozent auf rund 3.000 Gespräche im April. Wegen der hohen Nachfrage war die Hotline auch am Wochenende und an Feier- tagen erreichbar. „Es war die intensivste Zeit seit dem Bestehen der NÖ Pflegehotline im Jahre 2006“, sagt Gerhard Heilig, der Leiter der NÖ Pflegehotline.


FÖRDERUNG

In dieser Zeit wurden auch einige Förderrichtlinien (vorübergehend) geändert und neue Förderungen geschaffen. „Da es nahezu un- möglich ist, den aktuellen Wissenstand zu Änderungen bzw. Neuerungen zu haben, wurden und werden vermehrt entsprechende Anfragen an die NÖ Pflegehotline gestellt“, weiß Gerhard Heilig. Häufige Fragen sind:

- Förderung für 24-Stunden-Betreuung, Bedingungen, Zuständigkeiten

- Kostenersatz für Covid-19-Testungen für 24-Stunden-Betreuungskräfte

- „Bleib da“ – Bonuszahlung, Antrag, Bedingungen

- Aufnahmeverfahren in Pflegeeinrichtungen, Spezialbereiche (Hospiz etc.)

- Mobile Dienste – Kontaktaufnahme, Einsatzzeiten, Kosten

- Notrufuhr – Einsatzbereich, Funktion, Kosten

- Pflegegeld – Beantragung, Erhöhung, Zuständigkeiten


ERSTE ANLAUFSTELLE

Neben den coronabedingten Anfragen werden auch Standardthemen wie Notrufuhr, Tages-, Kurzzeit- und Langzeitpflege, begleite- tes Wohnen, mobile Dienste etc. besprochen. Gemeinsam mit den Expertinnen und Experten der NÖ Pflegehotline wird nach best- möglichen Lösungen gesucht. Ob Krisenzeit oder nicht: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegehotline bieten kompetente Unterstützung und sind oft erste Anlaufstelle für pflege- und betreuungsbedürftige Menschen und deren Angehörige in Niederösterreich.

erschienen in GESUND & LEBEN 10/2020